Die Dorfkerne in Hessen sollen gestärkt werden und erhalten dabei Unterstützung durch das Dorfentwicklungsprogramm. Die Landesregierung hat deshalb zwölf weitere hessische Kommunen in das Programm aufgenommen. So werden jetzt insgesamt 109 hessische Städte und Gemeinden mit rund 35 Millionen Euro bei der Bewahrung und Wiederbelebung ihrer Dorfkerne unterstützt. Auch die Gemeinde Brachttal im Main-Kinzig-Kreis gehört nun zu den geförderten Kommunen.

„Ob Zugang zu medizinischer Versorgung und Lebensmitteln, Kinderbetreuung, Mobilität oder eine lebendige Dorfgemeinschaft – in all diesen Bereichen gibt es für viele Kommunen im ländlichen Raum besondere Herausforderungen. Mit den Mitteln, die durch das Förderprogramm bereit stehen, können wichtige Projekte und Investitionen in die Zukunft umgesetzt werden. Es freut mich, dass die Gemeinde Brachttal nun auch von den Mitteln aus der Dorfentwicklung profitiert,“ so der für den Main-Kinzig-Kreis zuständige Abgeordnete Markus Hofmann von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN.

Grundlage für Projekte im ländlichen Raum ist der Aktionsplan „Starkes Land – gutes Leben“ der hessischen Landesregierung. In neun Handlungsfeldern werden alle Bereiche der Daseinsvorsorge behandelt, mit dem Ziel, gleichwertige Lebensverhältnisse in der Stadt und auf dem Land zu schaffen. Dafür stehen allein in diesem Jahr 1,2 Milliarden Euro Landesmittel bereit.

URL:https://gruene-main-kinzig.de/kreistagsfraktion/pressemitteilungen-aktuell/presse-volltext/article/hessische-dorfentwicklung-mit-35-millionen-euro-gefoerdert/