Der Kreisverband Bündnis 90/Die Grünen Main-Kinzig unternahm am vergangenen Freitag unter anderem mit dem Grünen Landtagsabgeordneten, Markus Hofmann, und Mitgliedern aus Brachttal und den umliegenden Gemeinden einer Begehung durch den Ortsteil Schlierbach. Die Gemeinde hatte in den vergangenen Wochen eine Zusage für die Förderung der Landesregierung zur Dorfentwicklung erhalten, was die Grünen zum Anlass nahmen, um sich über Bedarfe und Möglichkeiten auszutauschen, um Orte wie Brachttal für Bewohner und Besucher attraktiver zu gestalten.

Zu Beginn besuchten die Teilnehmenden den Laden „LandGlück“ in der alten Wächtersbacher Keramikfabrik. „Nachhaltigkeit ist ein wichtiger Bestandteil des Konzepts für unseren Laden“, erklärte Mona Frank, eine der Betreiberinnen des Ladens, in dem neben Lebensmittel aus Brachttal auch handgemachte Produkte direkt von Erzeugern aus ganz Deutschland verkauft werden. Der Second Hand Bekleidungsladen „Pusteblume“ hat auch einen Platz in dem großzügigen Laden gefunden. „Als wir den Laden unter neuem Namen im Januar wiedereröffneten wollten wir außerdem einen Bezug zur Keramikfabrik herstellen“, so Frank weiter. „Deshalb haben wir eine Keramiksammlung in unseren Laden aufgenommen.“

„Die anderen Gebäude der alten Keramikfabrik werden zum Teil als Büroflächen genutzt und auch eine Bar befindet sich auf dem Gelände“, erklärte Matthias Dorka, Mitglied der Grünen in Brachttal. Einige Flächen seien aber ungenutzt. Die weitere Route führte vorbei am Sportplatz, Wanderwegen und einer sozialen Einrichtung. Auf dem Weg erfuhren die Teilnehmenden von den anwesenden Brachttalern viel über die Geschichte der Gemeinde. Mit den Mitgliedern der umliegenden Gemeinden, Biebergemünd, Wächtersbach und Bad Orb, tauschte man sich über gemeinsame Herausforderungen bei der Aufrechterhaltung der Infrastruktur, wie beispielsweise der ärztlichen Versorgung, und mögliche gemeinsame Projekte aus.

„In Brachttal sieht man vieles, was jetzt schon gut läuft, aber auch viel Potenzial und Herausforderungen, die wir Grünen gerade im ländlichen Main-Kinzig-Kreis angehen möchten“, sagte Reiner Bousonville, Vorstandsmitglied der Grünen Main-Kinzig und Fraktionsvorsitzender, der auch an dem Termin teilnahm. „Um das im Sinne der Bürger in den Gemeinden bewältigen zu können, hoffen wir in Brachttal und den umliegenden Ortschaften, wie Bad Soden Salmünster oder Birstein, weitere Mitglieder zu gewinnen“, so Bousonville. Als Gelegenheit zum weiteren Austausch und als Anlaufstelle für Interessierte veranstalten die Grünen in Brachttal am 3. November um 19 Uhr einen „Grünen Stammtisch“. Treffpunkt ist „WLC the Room“, Fabrikstraße 12,63636 Brachttal-Schliebach. Interessierte können sich beim Kreisverband der Grünen Main-Kinzig unter kv(at)gruene-mkk.de melden.

URL:https://gruene-main-kinzig.de/kreistagsfraktion/pressemitteilungen-aktuell/presse-volltext/article/gruene-treffen-sich-in-brachttal/