Mit Abstand wurden die verdienten Mitglieder vom Grünen Kreisvorstand geehrt (v.l.): Kreisvorstandssprecher Günther Koch, Ursule Conen, Kreisvorstandssprecherin Viola Haßdenteufel, Edwin Jessl, Patricia Bürgstein, Peter Stahl, Elisabeth Schneider

Einstimmung auf den Kommunalwahlkampf

„Wir freuen uns, dass ihr so zahlreich erschienen seid“, begrüßten die Vorstandssprecher der Grünen Main-Kinzig, Viola Haßdenteufel und Günther Koch, die Anwesenden Mitglieder. Über 40 Personen waren der Einladung des Kreisverbandes gefolgt und trafen sich zur ersten Kreismitgliederversammlung nach über drei Monaten in der Langenselbolder Klosterberghalle. Auf dem Programm stand neben der Ehrung verdienter Mitglieder auch die Einstimmung auf den Kommunalwahlkampf.

Anfang März sahen sich viele der Grünen zum letzten Mal persönlich, danach fast nur noch am PC-Bildschirm: „Es ist schön, wieder Menschen vor einem zu haben“, freute sich Haßdenteufel gleich zu Beginn. Mit einem eigenen Hygienekonzept konnte die Veranstaltung der Kreisgrünen stattfinden und erfreute sich reger Teilnahme und der Gastfreundschaft der Langenselbolder Grünen Fraktion: „Wir haben den Anspruch, es der großen Koalition nicht leicht zu machen“, sagte deren Fraktionsvorsitzende Cornelia Hofacker in einem Grußwort: „Dabei können wir aber oft auch einen Konsens finden und unsere Ideen auch umsetzen.“ Beispielhaft zu nennen sei hier der Verzicht von Glyphosat auf städtischen Flächen oder die Vermeidung von Plastikgeschirr bei städtischen Veranstaltungen.

Für ihr langes Engagement und ihren stetigen Einsatz für die Grünen im Main-Kinzig-Kreis wurden an diesem Abend auch verdiente Mitglieder geehrt. Darunter war auch Peter Stahl anwesend, ein Gründungsmitglied der Grünen in Hessen und im Main-Kinzig-Kreis, der nun seit 40 Jahren das entsprechende Parteibuch besitzt.

Neben der Vorstellung und dem Beschluss über die mittelfristige Finanzplanung freute sich der Kreisvorstand, den anwesenden Mitgliedern die neue Wahlkampfmanagerin für den Kommunalwahlkampf vorzustellen. Mareike Forchheim wird sich ab sofort um Planung, Organisation und Durchführung der Wahlkampfaktivitäten auf Kreisebene kümmern, aber auch tatkräftig die einzelnen Ortsverbände unterstützen. „Meine Ziele für den Wahlkampf sind ein gutes Wahlergebnis durch einen koordinierten Wahlkampf im gesamten Kreis mit einer klaren Botschaft und im Bereich Mitgliedervernetzung ein reger Austausch zu aktuellen Themen und Herausforderungen“, so Forchheim.
Als erste Maßnahme wurden bereits drei thematische Schwerpunktgruppen gegründet, die bestehend aus Fraktion, Kreisvorstand und Grüner Jugend wichtige Themen für das Wahlprogramm erarbeiten und später für alle Grünen Mitglieder im Kreis geöffnet werden sollen. Aus diesem Grund stellten die jeweiligen Organisatoren, Reiner Bousonville, Viola Haßdenteufel, Bernd Wietzorek und Jakob Mähler die einzelnen programmatischen Schwerpunkte vor.

Weniger erfreulich als die bereits voranschreitenden Arbeiten im Kommunalwahlkampf sei die Situation im Kreistag, äußerte sich Reiner Bousonville: „Wegen dem Widerspruch von AfD und FDP konnte eine geplante verkleinerte Kreistagssitzung mit 51 statt 87 Personen am 1. Juli nicht stattfinden. Hier ging es scheinbar nur um die Verhinderung vom höchsten demokratischen Organ des Kreises, obwohl man sich selbst als Retter der Demokratie hinstellt. Denn die Verkleinerung hätte die Mehrheitsverhältnisse des Kreistages wiedergegeben.“

Auch bei der Grünen Jugend konnte sich über längere Zeit nicht persönlich getroffen werden, resümiert der Vorstandssprecher Jakob Mähler. Dennoch wurde gemeinsam mit den anderen Jugendorganisationen des Kreises eine Einkaufshilfe gegründet, die beispielsweise für die Tafel in Gelnhausen die Ausfahrten von Lebensmittel übernahm, als diese geschlossen wurde: „Dank der Mitarbeit von vielen fleißigen Helferinnen und Helfern wurde die Einkaufshilfe ein großer Erfolg und konnte, wie es der Name schon sagt, zahlreichen Menschen während der Corona-Krise helfen. Auch Ministerpräsident Volker Bouffier ist auf diese Aufmerksam geworden und wird uns Anfang Juli besuchen“, so Mähler abschließend.

 

Die Geehrten (Jahre Mitglied)

Patricia Bürgstein (40)

Wolfgang Holland (40)

Edwin Jessl (40)

Peter Stahl (40)

Ursule Conen (30)

Josef Mistetzky (30)

Gudrun Dierl (30)

Gunter Dierl (30)

Elisabeth Schneider (25)

Karin Dhonau (25)

Friedhelm Duch (25)

Christina Hengel-Dittrich (25)

Werner Kunkel (25)

Kategorien:Allgemein
URL:http://gruene-main-kinzig.de/kreistagsfraktion/pressemitteilungen-aktuell/presse-volltext/article/erste_kreismitgliederversammlung_nach_drei_monaten/