07.03.2018

Kreistagsfraktion stimmt sich auf Oppositionsarbeit ein

Die Kreistagsfraktion gemeinsam mit den Mitgliedern des Kreisvorstandes vor dem Flörsbacher Hof

Als Oppositionsführer zurück in die Verantwortung

„Nach einer langen Zeit von wechselnden Mehrheiten steuert der Main-Kinzig-Kreis auf eine Große Koalition zu“, resümiert der Fraktionsvorsitzende der GRÜNEN Main-Kinzig, Reiner Bousonville: „Ein Grund mehr, sich mit dieser neuen Situation ausführlich zu beschäftigen." Zeit dafür hatte die Fraktion bei ihrer zweitägigen Klausur, die gemeinsam mit Mitglieder des Kreisvorstandes im Flörsbacher Hof in Flörsbachtal stattfand.

Gute Erinnerungen an eine „GroKo“ hat Bousonville nicht, umso wichtiger war der intensive Austausch über die neue Ausgangslage im Kreistag: „Die letzte Große Koalition vor 2011 verstand sich vor allem im Stillstand.“ Angeregt wurde deswegen unter den Anwesenden diskutiert, wie dennoch Grüne Ideen im Main-Kinzig-Kreis platziert werden können, so der Fraktionsvorsitzende in einer kurzen Pressemitteilung: „Wir haben uns auf drei Schwerpunkte geeinigt, auf die wir besonderes Augenmerk legen möchten: Bildung, Tier- und Naturschutz, darunter auch die Energiewende, und den Bereich der Verkehrswende.“

Er prophezeit eine spannende Zeit für den Main-Kinzig-Kreis: „Wir werden mit konstruktiver Arbeit zeigen, dass wir die führende Kraft der Opposition sind.“ Für die GRÜNEN gibt er eine optimistische Prognose für die Zukunft: „Wir möchten 2021 wieder in die Verantwortung einer Regierungsbildung“, so Bousonville abschließend.

 

Mit freundlichem Gruß

Jakob Mähler
Geschäftsführer
Kreistagsfraktion Bündnis 90/DIE GRÜNEN Main-Kinzig
Calvinstraße 10, 63450 Hanau, Telefon: 06181/61596
E-Mail: fraktion@gruene-mkk.de, Website: www.gruene-mkk.de

zurück

URL:https://gruene-main-kinzig.de/kreistagsfraktion/pressemitteilungen-aktuell/expand/675061/nc/1/dn/1/