29.01.2018

GRÜNE Kreistagsfraktion fordert Neuauflage der Sportverhaltensstudie

„Strahlkraft in alle Bereiche des sportlichen Lebens“

Wie sportlich ist der Main-Kinzig-Kreis? Welches ist die beliebteste Sportart und wie hat sich unser Sportverhalten in den letzten Jahren verändert? Diese und weitere Fragen soll eine Sportverhaltensstudie beantworten, die die Kreistagsfraktion der GRÜNEN in einem entsprechenden Antrag fordert. Zur Diskussion steht ihr Antrag in der kommenden Kreistagssitzung am 9. Februar.

„Das Ziel der Sportverhaltensstudie ist es, die vereinsgebundene und nicht vereinsgebundene sportliche Aktivität detailliert aufzuzeigen“, erklärt Reiner Bousonville den Vorstoß der Kreistagsfraktion. Somit soll eine gute Grundlage für den bereits vom Kreistag beschlossenen Sportentwicklungsplan gelegt werden: „Zuletzt wurde die Sportverhaltensstudie 2002 vom Amt für Bildung, Sport und Kultur in Kooperation mit dem Jugendamt aufgelegt. Eine Neuauflage 16 Jahre später liefert interessante Ergebnisse über die veränderte sportliche Aktivität der Menschen im Kreis. Wir sehen die Neuauflage somit auch als Vergleichsstudie.“

Es soll aber nicht nur verglichen werden, denn mit der Sportverhaltensstudie können auch notwendige Arbeiten im Bereich der Anzahl wie auch der Qualität der Sportstätten aufgezeigt werden: „Dies liefert eine inhaltliche Grundlage für politische Entscheidungen. Gleichzeitig werden regionale Unterschiede und sportliche Schwerpunkte in den einzelnen Altersgruppen erkennbar. Ein großer Gewinn für die heimischen Sportvereine“, so Bousonville. Bedacht werden auch die Zahl der Mitgliedschaften in den Vereinen, die Ausgaben für Sport, der Zusammenhang zu Bildung und Beruf und der Einfluss der Eltern auf ihre Kinder. Ebenso liefert die Studie Zahlen zu der beliebtesten und häufigsten Sportart sowie mögliche Interessen an neuen Sportarten sowie Hindernisse für sportliche Aktivität.

„Die Gesellschaft ist stetig im Wandel“, betont der Fraktionsvorsitzende: „Wir müssen die sportlichen Angebote den veränderten Bedürfnissen anpassen und die Sportstätten entsprechend umrüsten oder weiterentwickeln. Die Sportverhaltensstudie hat eine Strahlkraft in alle Bereiche des sportlichen Lebens und muss deswegen neu aufgelegt werden. Der Kreis zeigt damit ein zukunftsorientiertes Denken im Bereich der Vereine, der Politik und der Verwaltung“, betont Bousonville.

 

Mit freundlichem Gruß

Jakob Mähler
Geschäftsführer
Kreistagsfraktion Bündnis 90/DIE GRÜNEN Main-Kinzig
Calvinstraße 10, 63450 Hanau, Telefon: 06181/61596
E-Mail: fraktion@gruene-mkk.de, Website: www.gruene-mkk.de

zurück

URL:https://gruene-main-kinzig.de/kreistagsfraktion/pressemitteilungen-aktuell/expand/671183/nc/1/dn/1/