07.10.2016

Informationsveranstaltung zu Stromnetzausbau: Grüne sehen in Erdverkabelung keinen Freibrief für Eingriffe in Natur

 

Main-Kinzig-Kreis. Am Mittwoch, 12. Oktober, soll im Rahmen einer Veranstaltung in Sinntal-Sterbfritz über die Pläne des Stromnetzbetreibers TenneT zu möglichen Verläufen der Gleichstromtrasse SuedLink informiert werden. Auch der Main-Kinzig-Kreis könnte von dem überregionalen Stromleitungsausbau von Nord nach Süd tangiert sein. Eine mögliche Variante sieht eine Trassierung durch das Gemeindegebiet von Sinntal in Form einer Erdverkabelung vor. Die Kreistagsfraktion Bündnis 90/Die Grünen hat sich im Vorfeld der Veranstaltung zu Wort gemeldet und fordert eine transparente Durchführung der Planungen mit einer größtmöglichen Beteiligung der Bürgerinnen und Bürger.

 

„Wir streben nicht die einfachste, sondern die beste Lösung an“, erklärt die Grüne Kreistagsabgeordnete Angelika Gunkel. „Wir begrüßen, dass TenneT mit einem neuen Entwurf der Pläne für die Gleichstromtrasse SuedLink auf die Bedenken aus Politik und von Bürgerinitiativen reagiert hat. Die frühzeitige Analyse der möglichen Eingriffe durch den bisher vorliegenden Trassenverlauf im Main-Kinzig-Kreis ist wichtig und sinnvoll. Die Realisierung der Trasse in Form einer Erdverkabelung ist aber kein Freibrief. Es gilt weiterhin das Ziel, dass die umweltverträglichste Trasse realisiert werden soll. Auch bei einer Erdverkabelung müssen die Eingriffe in Natur und Landschaft minimiert werden. Die frühzeitige Analyse der möglichen Eingriffe durch den bisher vorliegenden Trassenverlauf ist wichtig und sinnvoll“, so Gunkel.

 

Aus Sicht der Grünen genügt dabei der alleinige Blick auf die Trassenpläne nicht. Gleichzeitig mit dem Netzausbau müsse überlegt werden, welche Maßnahmen zur Reduzierung des Stromverbrauchs ergriffen werden könnten. „Der Ausbau der Erneuerbaren Energien muss weitergehen und darf nicht ausgebremst werden. Das Verfahren zur Ermittlung der Kapazitäten und eines verträglichen Verlaufs muss transparent, mit breiter Beteiligung und offen ablaufen“, fordert Gunkel.

 

 

Mit freundlichem Gruß

 

Christina Schmidt

Geschäftsführerin

 



zurück

URL:https://gruene-main-kinzig.de/kreistagsfraktion/pressemitteilungen-aktuell/expand/628117/nc/1/dn/1/