28.11.2017

Haushaltsklausur: Fraktion stellt vier richtungsweisende Anträge

GRÜNE Kreistagsfraktion Main-Kinzig befasst sich mit dem Haushalt 2018 des Main-Kinzig-Kreises / Fährbetrieb, Schulsozialarbeit und Radwegekonzept im Mittelpunkt

Schule und Soziales, Ökologie und Tourismus, unter diesen Schwerpunkten beschäftigte sich die Kreistagsfraktion der GRÜNEN Main-Kinzig mit dem Haushalt des Main-Kinzig-Kreises: „Wir haben Schwerpunkte herausgearbeitet, bei denen es im Haushalt noch Möglichkeiten zur Realisierung und Veränderung geben sollte“, erklärt der Fraktionsvorsitzende Reiner Bousonville.

In mehreren Sitzungen sei so die Idee für richtungsweisende Anträge entstanden: „Wir haben uns intensiv mit dem über 1100 Seiten fassenden Haushalt beschäftigt“, so Bousonville: „Nachdem der Haushalt von Landrat Thorsten Stolz im Rahmen der letzten Kreistagssitzung vorgestellt wurde, haben wir Uwe Bretthauer vom Main-Kinzig-Kreis in eine unserer Fraktionssitzungen eingeladen. Bretthauer arbeitet im Finanz- und Rechnungswesen des Main-Kinzig-Kreises und kennt den Haushalt sehr gut. Er konnte uns viele Fragen erläutern und uns einen tieferen Einblick in das Zahlenwerk geben.“

Nach diesem Gespräch trafen sich die Fraktionsmitglieder zu einer eintägigen Haushaltsklausur in Hanau: „Dort haben wir uns schwerpunktmäßig über den Bereich Schulsozialarbeit unterhalten sowie über die Hebelwirkung von Kreis- und Schulumlage und ihre gegenseitige Beeinflussung“, erklärt Bousonville. „Es waren sehr konstruktive Gespräche.“ Vier Anträge sind so entstanden: „Uns ging es darum, fundierte und tiefgreifende Anträge zu stellen, die im Bereich von Schule und Soziales, Ökologie und Tourismus für den Kreis im Jahr 2018 wichtig werden können.“

Im Bereich der Schule befasst sich die Fraktion mit dem Ausbau der Schulsozialarbeit: „Diese ist immanent wichtig in unserer heutigen Gesellschaft. Genauso wichtig finden wir auch Investitionen im Bereich von nachhaltigem Tourismus und einem nachhaltigen ‚Weg zur Arbeit‘, weswegen wir die Erstellung eines Radwegekonzeptes auf den Weg bringen möchten. Als unverzichtbar sehen wir die Fortführung des Betriebes der Mühlheimer Fähre, ebenso wie die Einstellung des benötigten Geldes für das bereits beschlossene Klimaschutzkonzept des Main-Kinzig-Kreises“, so der Fraktionsvorsitzende abschließend.

 

Mit freundlichem Gruß

Jakob Mähler
Geschäftsführer
Kreistagsfraktion Bündnis 90/DIE GRÜNEN Main-Kinzig
Calvinstraße 10, 63450 Hanau, Telefon: 06181/61596
E-Mail: fraktion@gruene-mkk.de, Website: www.gruene-mkk.de

zurück

URL:https://gruene-main-kinzig.de/home/expand/664872/nc/1/dn/1/