28.09.2017

Fraktion fordert Radwegekonzept für den Main-Kinzig-Kreis

Entsprechender Antrag wird am Freitag im Kreistag diskutiert

Die Entscheidung, seinen Weg statt mit dem Auto lieber mit dem Fahrrad zu bewältigen, ist in Teilen nicht nur eine Frage seiner inneren Einstellung. Denn Fahrradfahrer im Main-Kinzig-Kreis stehen oft vor der Problematik, dass entsprechende Fahrradwege nicht existieren: „Das ist in unserer heutigen Gesellschaft, wo die Gesundheit und die Bewegung im Vordergrund stehen, eigentlich nicht erklärbar“, sagt Reiner Bousonville, Fraktionsvorsitzender der Grünen Main-Kinzig: „Wir haben deswegen einen entsprechenden Änderungsantrag für die kommenden Kreistagssitzung am Freitag eingebracht. In diesem steht, dass der Main-Kinzig-Kreis aufgefordert wird, bis zum 30. Juni 2018 ein Radwegekonzept zu erstellen.“ Die Grünen reagieren damit auf einem Antrag der Freien Wähler. „Zustimmen können wir hier auch den Linken, welche zusätzlich die Beteiligung der Städte und Gemeinden beim Erstellen des Konzeptes fordern“, so Bousonville.

Im Ergebnis solle dieses Konzept eine Radwegeausbauplanung beinhalten: „Es gibt derzeit keine Ausbauplanung für Radwege im Main-Kinzig-Kreis“, so der Grüne Fraktionsvorsitzende. Denn: „Bei so einer Planung müssen wichtige Faktoren wie Bedarf, touristische Attraktivität oder Gefährdungspotential mit einbezogen werden.“ Die Grüne Fraktion hoffe nun, dass die Mitglieder des Kreistages die Wichtigkeit einer solchen Radwegeplanung erkennen.

Der Stein des Anstoßes kam dabei von den Freien Wählern. Diese fordern in ihrem Antrag die Teilstrecke entlang der Taunusstraße (K 897) im Ortsteil Lützelhausen für einen Ausbau des Rad- und Gehwegenetzes mit in ein Investitionsprogramm aufzunehmen. „Im Kreistag des Main-Kinzig-Kreises statt einer Ganzheitlichkeit nur Punktuell eine Verlängerung einer Kreisstraße zu fordern, ist ganz einfach zu kurz gedacht und eher ein Antrag für den Ortsbeirat“, so Bousonville: „Deswegen wollen wir mit unserem Antrag zu einem Radwegekonzept nicht nur einen Punkt, sondern den ganzen Kreis profitieren lassen.“

 

Mit freundlichem Gruß

Jakob Mähler
Geschäftsführer
Kreistagsfraktion Bündnis 90/DIE GRÜNEN Main-Kinzig
Calvinstraße 10, 63450 Hanau, Telefon: 06181/61596
E-Mail: fraktion@gruene-mkk.de, Website: www.gruene-mkk.de

zurück

URL:https://gruene-main-kinzig.de/home/expand/661398/nc/1/dn/1/